Feans-Serengeti-Mara-copy -
HUber,Joachim-Gepard -
Leermakers,Joris-Serengeti-Ndutu (1) -
Maizland,Lindsay-Serengeti -
Reichert,Manfred-Serengeti (6) -
Robinson,Diana-Zebras2 -
Straessler,Christoph-Serengeti-Ndutu (2) -
Straessler,Christoph-Serengeti-Ndutu (3) -
Veerart,Marc-Wildebeest -
Cristina Sanchez-Serengeti (1) -
Cristina Sanchez-Serengeti (2) -
Cristina Sanchez-Serengeti (3) -
Cristina Sanchez-Serengeti (4) -
Cristina Sanchez-Serengeti (5) -
Cristina Sanchez-Serengeti (7) -
Cristina Sanchez-Serengeti (8) -
Cristina Sanchez-Serengeti (9) -
Cristina Sanchez-Serengeti (10) -
Cristina Sanchez-Serengeti (11) -
EnjoytheSilence-Serengeti-Mara -

Grumeti-Fluss Safari und die Buschmänner von Lake Eyasi

ab 4.893 €

11-tägige Safari zur Gnuwanderung am Grumeti mit den Hadzabe Buchmännern

  • Wie: Individualreise
  • Wann: Mai und Juni
  • Dauer: 11 Tage
Alles über Grumeti-Fluss Safari und die Buschmänner von Lake Eyasi reisen

Der westliche Zipfel der Serengeti, als Westkorridor bekannt, wird das Ziel jeder Tansania-Safari im Juni/Juli, wenn die Migration den Grumeti-Fluss erreicht und ihn überwinden muss: ein Festmahl für die lauernden Krokodile! Anders als beim Mara-Fluss spielt sich die Überquerung des Grumeti meist nur in wenigen Tagen ab, sodass man nur von sehr viel Glück reden kann, das richtige Timing zu erwischen. Juni ist auch die Zeit der Paarung: Der Anblick von Hunderten Hormon-beladener Gnubullen und deren aggressiven Kämpfe um die Weibchen ist extrem aufregend.

Diese Safari führt Euch genau dorthin, wo Action vorprogrammiert ist. Dabei werdet Ihr, nebst der Serengeti und dem Ngorongoro, andere relativ unbekannte und sehr wenig besuchte Orte, die es lohnen, länger als eine Woche auf Safari zu gehen. Der Lake Eyasi mit seinen Buschmännern ist zum Beispiel eine wunderschöne Ergänzung zu einer klassischen Safari und ermöglicht einen tieferen Einblick in die faszinierende Geschichte eines nicht weniger faszinierenden Volkes.   

Grumeti-Fluss Safari und die Buschmänner von Lake Eyasi map
Alles, was wir bei dieser Reise anbieten:
Was macht diese Reise so einzigartig
  • Ihr besucht den kleinen aber feinen Lake Manyara-Nationalpark mit einem malerischen rosa geflimmerten See und einer beträchtlichen Elefantenpopulation.
  • Ihr seid im authentischen Maasailand weit ab der touristischen Pfade unterwegs und wandern in einen wenig besuchten und extrem malerischen Kratersee hinab.
  • Natürlich darf der Ngorongoro-Krater, die größte Caldera dieser Erde und eine Art Arche Noah für eine überwältigende Tierfülle, auf Eurer Safari nicht fehlen.
  • Ihr verbringt drei Tage in der westlichen Serengeti und werden vielleicht Zeuge von einer der sagenumwobenen Überquerungen des, wegen seiner riesigen Krokodile berühmten, Grumeti-Flusses.
  • Ihr übernachtet in Luxus-Tented Camps, die Natur mit einem Hauch von Luxus kombinieren.

Arusha image

Arusha

Ankunft am Flughafen von Kilimanjaro. Ihr werdet dort von Eurem Natouralist herzlichst begrüßt. Zusammen fahrt gemeinsam zu Eurer ersten Adresse auf dieser Safari. Gemeinsam bei einem ersten schön kalten Bier bespricht Ihr den Safariablauf für die kommenden Tage. Euer Natouralist wird auch sicherstellen, dass Ihr keine wichtigen Gepäckartikel zu Hause vergessen habt und ebenfalls die nötigen Arrangements vornehmen, um die Fehlartikel für Euch zu beschaffen. Übernachtung im süßen und sehr persönlich geführten African House. (-/-/A)

  • Etappe
  • Europa - Arusha
Tarangire image

Tarangire

Nach einem schmackhaften Frühstück legen wir mit der Safari los. Wir fahren in westlicher Richtung in den Tarangire-Nationalpark.

Der Tarangire-Nationalpark erstreckt sich über eine hügelige Fläche von 2.600 km², zwischen den Ebenen der Maasai-Steppe im Südosten und den Seen des Ostafrikanischengrabens im Norden und Westen. Der nördliche Teil wird vom immer fließenden Tarangire-Fluss dominiert, der durch zunehmend eingeschnittene Schluchten fließt, bis er die nordwestliche Ecke des Parks verlässt, um in den Burungi-See zu münden. Im Süden befinden sich eine Reihe von ausgedehnten Sümpfen, die in der Trockenzeit zu grünen Ebenen austrocknen. Der Park ist in der Trockenzeit enorm tierreich und noch relativ wenig besucht. Es lohnt sich, Tarangire mehr als nur Stippvisite abzustatten! Ein großes Highlight (nebst den vielen Elefanten) ist die Möglichkeit, hier nachts auf Pirsch zu fahren.

Genau das machen wir am ersten Abend nach Ankunft. Unseren restlichen Aufenthalt verbringen wir ganztägig auf Pirsch, um die fern gelegenen Gebiete des riesigen Nationalparks zu erreichen.

2 Übernachtungen in der Tarangire Simba Lodge. (F/M/A)

  • Etappe
  • Arusha - Tarangire
Ngorongoro Krater image

Ngorongoro Krater

 Wir verlassen früh morgens Tarangire in nördlicher Richtung und fahren ins Ngorongoro Conservation Area.

Unser Camp für die kommenden Tage liegt fantastisch, nur 20 Minuten vom Kraterrand entfernt. Nach dem Check-in im Camp führt unser heute zu einer versteckten Perle südlich der Serengeti. Eine holprige und staubige Fahrt führt an die Ufer des Eyasi-Sees, der nur zu Regenzeit mit Wasser gefüllt ist. Die Landschaft hier erinnert ein wenig an der Lake Manyara, doch die nicht ganzjährig garantierten Wasservorräte unterstützen keine größere Tierpopulation. Trotzdem und gerade deswegen: Der Abstecher lohnt allemal. Der Lake Eyasi ist die Heimat der Hazabe-Buschmänner, ein Volk aus Jägern und Sammlern, die alles tut, um ihre traditionelle Lebensweise trotz des unaufhaltsamen Marsches des Fortschritts zu retten. Dabei wird der Tourismus in eine sehr sanfte Art und Weise eingebunden, die völlig untouristisch ist. Die erstklassige Unterkunft, die wunderschöne Landschaft, die Abgeschiedenheit des Ortes, und insbesondere die großartigen Erlebnisse mit (aber nicht nur) den Buschleuten, machen der Ausflug unvergesslich.

Am 5. Tag geht es hinunter zum Kraterboden. Wir verbringen ca. sieben Stunden in der größten Caldera der Welt. Umrahmt von steilen Wänden misst dieses riesige Amphitheater ca. 20 km Durchmesser und hat eine Fläche von 259 km². Die üppigen Weidegründe und das stets vorhandene Grundwasser des Kraterbodens ernähren eine immense Zahl von den Tieren, die ihresgleichen sucht.

Übernachtungen idyllisch gelegenen Mysigio Camp (F/M/A)

  • Etappe
  • Tarangire - Lake Eyasi - Ngorongoro
Ngorongoro image

Ngorongoro

 Heute fahren wir in die Serengeti hinein. Weil unser Ziel (West-Serengeti) zu weit liegt, müssen wir zwangsläufig eine Zwischenübernachtung in der Zentral-Serengeti einlegen.

Der Name der Serengeti bedeutet auf Swahili „endlose Prärie“. Sie wurde durch den Film „Serengeti darf nicht sterben“ unvergesslich gemacht und zählt zweifellos zu den größten und eindrucksvollsten Wildschutzgebieten unserer Erde. An einem Morgen nehmen wir Euch mit auf eine aufregende Fußsafari, wo Ihr die Savanne aus einer völlig anderen Perspektive betrachtet und kennenlernt.

Pirschfahrten und 2 Übernachtungen im Tanzania Bush Camp. (F/M/A)

  • Etappe
  • Ngorongoro - Serengeti
Serengeti Grumeti image

Serengeti Grumeti

Wir wechseln unseren Standort und ziehen nach Westen weiter in der Hoffnung, ein Crossing der Gnuwanderung über den Grumeti-Fluss zu erwischen. Der große Kern der großen Migration hält sich zwischen Ende Mai bis Juni in der westlichen Serengeti auf. Dafür ist Euer Tented Camp mit seiner zentralen Lage für die Erkundung des Grumeti-Flusses strategisch gelegen.

3 Übernachtungen mit Vollpension im Mbugani Kirawira Tented Camp. (F/M/A)   

  • Etappe
  • Serengeti Seronera - Serengeti Grumeti
Arusha image

Arusha

Die Safari neigt sich dem Ende. Heute bringt Euch Eurer Natouralist zum Flugstreifen bei Kirawira, wo Ihr Eure Cessnamaschine in Richtung Kilimanjaro oder Sansibar besteigt. (F/M/A)

  • Etappe
  • Serengeti Grumeti - Arusha

Preis

4.893 € p. Person im Doppelzimmer


Leistungen

  • alle Transfers
  • Inlandsflug Serengeti - Kilimanjaro
  • alle Übernachtungen im Doppelzimmer in Tented Camps und Lodges der gehobenen Mittelklasse
  • Rundreise im Allradwagen
  • Reiseleitung durch einen professionellen Natouralist Safariguide
  • Unbegrenzte Pirschfahrten
  • 1 Walksafari in der Serengeti
  • 1 Wanderung im Ngorongoro Conservation Area
  • 1 Ausflug zu den Hadzabe Buschmännern
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Emissionsausgleich der internationalen- und Inlandsflüge
  • Alle Trinkgelder
  • Alle Vorteile unserer Golden Safaris ©
  • Kostenlose Stornierung oder Umbuchung bei einer staatlichen Quarantäneverordnung durch das RKI oder durch die tansanischen Behörden
  • Visum Concierge-Service
  • Insolvenzversicherung
  • Reise geschützt vom deutschen Pauschalreiserecht

    Nicht enthalten

    • Internationale Flüge
    • Visumsgebühren: 50 USD
    • Getränke und nicht eingeschlossene Mahlzeiten
    • Persönliches
    • Optional von den Lodges angebotenen Aktivitäten