Nicht nur für Ornithologen fabelhafte Reiseziele für außergewöhnliche Sichtungen

Wir konzipieren keine rein ornithologisch fokussierten Reisen. Aber man muss kein Ornithologe sein, um einige der eindrucksvollsten gefiederten Wesen dieses Planeten zu genießen. Zum Beispiel die unzähligen Meeresvögel auf Galapagos oder in der Antarktis, die spektakuläre Fledermausmigration in Sambia oder die prähistorisch anmutende Gestalt der Schuhschnabelstörche in Uganda.

Reiseziele, in denen Vogelbeobachtung möglich ist

Tansania

Tansania

Die bekanntesten Reiseziele befinden sich im Norden des Landes. Die Worte Serengeti und Ngorongoro sind allen Naturfans weltweit ein Begriff.

Trekking-Fans finden in der Erklimmung des Mount Kilimanjaro in Tansanias Nordosten eine der größten und sch...
explore

Indien

Indien

Die großen Unterschiede in der Landschaft Indiens haben eine beeindruckende Artenvielfalt hervorgebracht: Mehr als 1200 Vogelarten und 350 Säugetierarten sowie Tausende von
Fisch-, Amphibien- und Reptilienarten sind hier heimisch, zudem wurden bislang 13.000 Blütenpflanzenarten registri...
explore

Bwindi Süden

Bwindi Süden

Im tiefen Süden des Nationalparks leben einige der größten Gorillafamilien Ugandas.

Bei Nkuringo erreicht man die gleichnamige Nkuringo-Gruppe im südwestlichen Teil des Nationalparks. Die Nkuringo-Gruppe zählt momentan 19 Exemplare, davon vier Silberrücken.

Im südöstlichen Te...
explore

Bwindi-Buhoma

Bwindi-Buhoma

Das einst verschlafene Dörfchen Buhoma ist heute zum Dreh- und Angelpunkt des Gorillatourismus geworden und beherbergt den Sitz der Parkverwaltung, sowie eine Fülle von Unterkünften verschiedenster Kategorien.

Momentan sind es drei Gorillafamilien, die von Buhoma aus err...
explore

Bwindi-Ruhija

Bwindi-Ruhija

Neuere, bis vor kurzem nur Wissenschaftlern und ihren Untersuchungen vorbehaltene Gorillapopulationen in anderen, abgelegeneren Parkteilen wurden jetzt auch für touristische Besucher zugelassen. So wie in Ruhija: Im Herzen des Bwindi Impenetrable Forest werden zur Zeit die Bitukura-Familie (13 ...
explore

Kibale Forest Nationalpark

Kibale Forest Nationalpark

Neben den herkömmlichen, etwa dreistündigen Nature-Walks bietet die so genannte „Habituation Experience“ Gästen, die sich intensiver mit den Schimpansen beschäftigen möchten, die Möglichkeit an, den ganzen Tag gemeinsam mit ihnen unterwegs zu sein. Man folgt den Schimpansen bei ihrer t...
explore

Ruwenzoris

Ruwenzoris

Zahlreiche Flüsse und Wasserläufe vermitteln wie nirgendwo sonst das Gefühl, sich in einer ganz fremden Welt zu befinden. Überall wächst Moos. Exotische Riesenbromelien, pinkfarbene Erdorchideen und baumartige Kreuzkräuter verströmen in den moosgrünen Zauberwäldern ihre die Sinne betäub...
explore

Murchison Falls Nationalpark

Murchison Falls Nationalpark

Höhepunkt eines Besuchs im Murchison-Falls-Nationalpark ist eine Bootsfahrt den Nil hinunter bis zu den Wasserfällen. Auf der 17 Kilometer langen Strecke trifft man auf Elefanten, Flusspferde, Rothschildgiraffen und Nilkrokodile, die bis zu fünf Meter lang und 800 Kilo schwer ...
explore

Queen Elisabeth-Nationalpark Ishasha

Queen Elisabeth-Nationalpark Ishasha

Westlich von Kyambura, schon fast an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo, erstreckt sich der nur selten besuchte Ishasha-Sektor, möglicherweise die tierreichste Gegend des Parks und Heimat für die berühmten, auf Bäume kletternden Löwen (Übrigens, dieses Verhalten wurde nicht nur be...
explore

Lake Mburo Nationalpark

Lake Mburo Nationalpark

Highlight des Parks sind die Zebras und Impalas, die man in ganz Uganda nur hier findet. Hirten dürfen ihre Ankole-Rinder hier zum Grasland treiben, was gelegentlich schon zu Konflikten, insbesondere mit den Büffelherden, geführt hat. Da es hier keine großen Raubtiere gibt, ist es in dieser G...
explore

Queen-Elisabeth-Nationalpark Norden

Queen-Elisabeth-Nationalpark Norden

In einer spektakulären Lage zwischen dem Georg- und dem Eduardsee liegt die wichtigste Attraktion des Queen-Elisabeth-Nationalparks, der Kazinga-Kanal. Im Rahmen von einer zweistündigen Bootsfahrt kann man dort unzählige Flusspferde, aber auch zahlreiche Vögel beobachten.

Nördlich des...
explore

Ziwa Rhino Sanctuary

Ziwa Rhino Sanctuary

Neben einem Ausflug zu den Nashörnern bietet es sich an, eine Kanufahrt durch den Lugogo-Sumpf zu machen, wo ein Schuhschnabelpaar lebt.

Das Ziwa Rhino Sanctuary ist ein guter Zwischenstopp, um hier die lange Reise vom und zum Murchison-Falls-Nationalpark zu unterbrechen. Die einzige Unter...
explore

Katavi-Nationalpark

Katavi-Nationalpark

Der große Katavi-Nationalpark, lange Zeit nur über eine unglaublich anstrengende Fahrt Überland mit Zug und Auto von Dodoma aus zu erreichen, ist ohne Zweifel der faszinierendste und zugleich unbekannteste Nationalpark Tansanias und ein Juwel unter den Tierreservaten Afrikas. Nur selten schwä...
explore

Mahale Mountains Nationalpark

Mahale Mountains Nationalpark

Das hier angebotene Schimpansentrekking ist ein überwältigendes Erlebnis und eine ebenso lebensverändernde Erfahrung wie das Gorillatrekking in Uganda/Ruanda, wenn nicht sogar noch schöner. Wie bei den Berggorillas darf man bei den Schimpansen maximal eine Stunde bleiben. Je nachdem, wo die T...
explore

Ruaha-Nationalpark

Ruaha-Nationalpark

Ruaha-Nationalpark ist der zweitgrößte Park des Landes. Das Landschaftsbild wird vom unwegsamen, halbtrockenen Buschland geprägt, das typisch für Zentral-Tansania ist und welches vom Ruaha-Fluss durchzogen wird. Der Fluss schwindet in der Trockenzeit von Juni bis November bis auf vereinzelte Was...
explore
Ol Doinyo Lengai und Lake Natron

Ol Doinyo Lengai und Lake Natron

Die imposante Naturkulisse wird vom majestätischen Ol Doinyo Lengai Vulka eingerahmt. Dieser noch aktive Vulkan, dessen Gipfel fast immer in Wolken gehüllt ist, ist in den Augen der einheimischen Massai der Wohnsitz ihrer Götter und ihnen daher heilig. Die Nachtwanderung auf den Gipfel, um de...
explore

Nyerere National Park (Selous Game Reserve)

Nyerere National Park (Selous Game Reserve)

Die Kernzone des Parks wird von drei größeren Seen eingenommen, die von den Gewässern des Rufiji-Flusses gespeist werden und miteinander mit Kanälen verbunden sind. Die Siwandu- und Nkerasera-Seen tragen ganzjährig Wasser. Der erstere ist für Bootsfahrten, wo Vögeln im Fokus rücken, vom beso...
explore
Rubondo Island

Rubondo Island

Wie auch Saadani im Osten des Landes eignet sich Rubondo gut als Safariausklang für Gäste, denen nicht unbedingt zu Ende nach einer Strandlocation ist. Mit über 200 Vogelarten ist sie zudem ideal für Vogelbeobachter.

Das solide Rubodo Island Camp von Asilia Safaris ist die einzige Unterkunft ...
explore

Tarangire National Park

Tarangire National Park

Der Tarangire-Nationalpark ist ein wahres Muss für Safaris in der Trockenzeit von Juli bis  November und darf auf keinem Fall versäumt werden.

Seine Form, lang und schmal, erinnert ein wenig an die der Früchte des Sausage Trees: und von denen gibt es in Tarangire reichlich, ebenso wie vo...
explore
Lake Manyara Nationalpark

Lake Manyara Nationalpark

Tansanias kleinste Schutzgebiet liegt eingebettet zwischen dem ostafrikanischen Graben und dem sodahaltigen Manyara-See. Die Lage unmittelbar an der Hauptstraße von Arusha bis Karatu und der gute Zugang auch in der Regenzeit sorgen für einen ununterbrochen Touristenstrom.

Landschaftlich ist...
explore
Ngorongoro-Süd

Ngorongoro-Süd

Die Piste südwestlich der Ngorongoro-Einflugschneisse zum Dorf Endulen führt durch unberührtes Massai-Hochland weitab der touristischen Pfade. Die wenigen Touristen treffen kaum ein anderes Fahrzeug und werden mit einer fantastischen Landschaft belohnt.

Hauptgrund eines Besuchs ist der a...
explore

Arusha-Nationalpark

Arusha-Nationalpark

Der Kern des Nationalparks bildet der 4.500 Meter hohe Vulkan Mount Meru, der kleine Bruder des Mount Kibo, dessen Gipfel im Rahmen von einem viertätigen Trekking erklommen werden kann.

Darum herum wurde ein Naturschutzgebiet angelegt, das die für Safarigäste rare Möglichkeit anbietet,...
explore

Mikumi-Nationalpark

Mikumi-Nationalpark

Das beste Revier für Tierbeobachtung liegt nördlich der Hauptstraße. Die verschiedenen Tiere können auch von einem der Aussichtstürme im Park aus beobachtet werden, wobei sich gleichzeitig ein prächtiger Ausblick über die Landschaft bietet.

Obwohl der Mikumi weniger spektakulär ist ...
explore

Udzungwa Nationalpark

Udzungwa Nationalpark

Ornithologen zieht es wegen der mehr als 400 hier lebenden Vogelarten nach Udzungwa, beispielsweise wegen des wunderschönen und einfach zu findenden Grünkopfpirols. Vier Vogelarten kommen gar nur in Udzungwa vor, unter ihnen ein erst 1991 entdecktes Waldrebhuhn.

Das Gebiet kann auf versch...
explore

Danum Valley

Danum Valley

Das zweifellos für Naturliebhaber interessanteste Gebiet liegt im Zentrum Sabahs. Hier ist man der Vorstellung eines unberührten Regenwaldparadieses am Nächsten. Doch das Paradies hat seinen Preis: und zwar eine unglaubliche Menge von Blutegeln. Unbedingt an Blutegelsocken denken!

Die na...
explore

Mulu Nationalpark

Mulu Nationalpark

Tolle, markierte Trails durch den imposanten Primärregenwald, sehr gute Nachtwanderungen, Abenteuer-Caving für die Anspruchsvollen und die richtig schwierige, mehrtägige Tour zu den Pinnacles zahlen sich aus. Die Parkranger sind sehr gut ausgebildet, ihre Führungen sind hervorragend.

Das...
explore
Bako Nationalpark

Bako Nationalpark

Der Park ist bekannt wegen der zahlreichen Nasenaffen, die sehr leicht zu beobachten sind. Dabei braucht man nicht vom Hauptquartier aus nicht weit zu gehen. Bereits vom Bungalow aus kann man die frechen Affen sehen. Bartschweine, Tempelotter, Languren, Riesengleiter und die Verwandten des Schlam...
explore

Kayan Mentarang-Nationalpark

Kayan Mentarang-Nationalpark

Der Kayan Mentarang-Nationalpark schützt das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet Südostasiens. So wie hier soll es früher auf ganz Borneo ausgesehen haben. Das 1,3 Millionen Hektar große Gebiet ist so riesig, dass es sich bis südlich der Grenze zu Sarawak im Westen der Insel erstreckt...
explore

Kinabatangan River

Kinabatangan River

Der Kinabatangan liefert aus den oben genannten Gründen keine echte Dschungelerfahrung. Trotzdem inkludieren wir oft dieses Schutzgebiet aufgrund der relativ häufigen Tiersichtungen.

Die relativ hohen Chancen, Pygmäen-Elefanten zu beobachten (Orang-Utans sind viel rarer) haben zu einer ra...
explore
Maliau Basin

Maliau Basin

Begrenzt durch eine gewaltige, bis zu 1.675 m hohe Felswand, umschließt das fast kreisrunde Becken 390 km² unberührten Urwald in einem nahezu in sich geschlossenes Ökosystem.

Bis heute wurden nicht mal 20 % des Beckens erforscht, lediglich ein Drittel davon ist für Besucher zugänglic...
explore

Kuching und Kuching Wetlands-Nationalpark

Kuching und Kuching Wetlands-Nationalpark

An ein paar Gassen im stark chinesisch geprägten Altstadtsviertel der Stadt Kuching verstecken sich einige urigen Restaurants, die preiswerten aber leckeren chinesischen Gerichte servieren, sowie ein sehenswerter buddhistischer Tempel.  

Abgesehen davon bietet Kuching nicht viel, um die ...
explore

Batang Ai Nationalpark

Batang Ai Nationalpark

Trotz der mangelnden Infrastruktur zieht Batang Ai immer mehr Besucher an, die auch an Interaktionen mit dem Iban-Volk interessiert sind. Touren zu den traditionellen Langhäusern werden auch angeboten. Anders als anderswo versucht man in Batang Ai, die Einheimischen in die Naturschutzarbeit sta...
explore

Manas-Nationalpark

Manas-Nationalpark

Manas gefällt uns aufgrund der Abgeschiedenheit und dünnen Besucherstroms äußerst gut. Insbesondere Vogelliebhaber werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Manas ist auch einer der wenigen Orte in Indien, wo man Goldlanguren in freier Wildbahn antreffen kann. Es ist auch ein guter Platz, um w...
explore

Satpura-National Park

Satpura-National Park

Der Satpura-Nationalpark ist einer unseren Lieblingsparks in Indien. Zum einen ist die Landschaft mit den tiefen Schluchten und Wasserfällen äußerst reizvoll, zum anderen bietet der Park gleich vier verschiedene Möglichkeiten, den Wald zu erkunden. Fuß-Safaris und Bootsfahrten machen dies zu...
explore

Satpura-National Park

Satpura-National Park

Der Satpura-Nationalpark ist einer unseren Lieblingsparks in Indien. Zum einen ist die Landschaft mit den tiefen Schluchten und Wasserfällen äußerst reizvoll, zum anderen bietet der Park gleich vier verschiedene Möglichkeiten, den Wald zu erkunden. Fuß-Safaris und Bootsfahrten machen dies zu...
explore

Little Rann of Kutch

Little Rann of Kutch

Es gibt hier 200 Vogelarten, außerdem kommen in den Wintermonaten viele Zugvögel aus Sibirien in das Reservat. Die populärsten Vögel sind sicherlich die Pelikane, die Flamingos und die Kraniche.

Aufgrund der sehr abgeschiedenen Lage wird eine Ausflug zum Rann of Kutch im Rahmen von Nat...
explore

Neora Valley-Nationalpark

Neora Valley-Nationalpark

Landschaftlich sehr ansprechender Nationalpark am Fuße des mächtigen Kangchendzönga, des weltweit drittgrößten Bergs. Dieses dicht bewachsene Gebiet im Darjeeling Distrikt schützt 160 km² Urwalds und ist Heimat für gefährdete Arten wie dem Nebelparder, dem roten Panda und dem Moschushirs...
explore