TigerTrails-Tigers5 -
Dupont,Bernard-Ranthambore35 -
Guell,Enric-Hemis -
Nishant,Verma-Corbett -
OrangeCountyResort-Tiger -
PenchJungleCamp-Langoor4 -
Roving,Aye-Bandhavgarh-Sambar -
Scalet,Michael-NandaDevi5 -
Sen-Kanha-Gaur -
Sen-Kanha-Peackock -
Srikaanth,Sekar-Nargahole21 -
TajGroup-Gir-Lion -
Tigerresorts-Bandhavgahr4 -
TigerTrails-Tigers3 -

Indien: Tiger und Taj

ab 5.750 €

Die absolut umfangreichste Indien-Tigersafari aller Zeiten

  • Wie: Individualreise
  • Wann: November bis April
  • Dauer: 16 Tage
Alles über Indien: Tiger und Taj reisen
Auf dieser ungewöhnlichen sehr intensiven Safari erkundet Ihr die sechs besten Nationalparks Indiens. Die Reise nimmt Auftakt und Ende mit dem Besuch von Ranthambhore und Tadoba, Indiens erfolgreichstem Tigerreservaten für die Beobachtung von Tigern in freier Wildbahn. Im letzteren Nationalpark nimmt Ihr auch teil an einer sehr speziellen Ganztagestigersafari bei der in der Ruhezeit von 10 bis 15 Uhr, wo der Nationalpark für andere Touristen schließt, in den Genuss von exklusive Tigersichtungen kommt. Die artenreichen Wälder von Kanha zeigen Euch, dass Indien mehr als nur Tiger zu bieten hat. Und in den Naturschutzgebieten von Keoladeo und Satpura geht Ihr sogar zu Fuß auf der Suche nach der faszinierenden Fauna des indischen Subkontinents.

Indien: Tiger und Taj map
Alles, was wir bei dieser Reise anbieten:
Was macht diese Reise so einzigartig
  • Ihr folgt der Fährte der letzten wilden Tiger während neunzehn Pirschfahrten in den sechs
    besten Nationalparks von West- und Zentralindien.
  • Ihr steht einmal sprachlos von der atemberaubenden Schönheit des Taj Mahals.
  • Ihr erkundet den Keoladeo-Nationalpark, einem der besten Vogelschutzgebiete Asiens.
  • Ihr fahrt auf Tigersafari in den Nationalparks von Ranthambhore und Tadoba, Indiens sichersten Adressen, um Tiger in freier Wildbahn zu beobachten.
  • Ihr erkundet dazu den Kanha- und den Pench-Nationalpark, zwei der artenreichsten und schönsten Naturschutzgebiete Zentralindiens und zwei der Klassiker auf jeder Tigersafari.  
  • Diese Reise führt Euch zu einer „noch“ unentdeckten Perle Zentralindiens, dem Satpura-Nationalpark, wo Ihr die Möglichkeit haben, zu Fuß durch den Dschungel auf der Suche nach Lippenbären zu gehen.
  • Ihr erkundet die monumentalen Bauten von Jaipur und lassen sich vom dekadenten Flair der Stadt in
    die weit vergangene Zeit der Maharadschas rucken.
  • Ihr wohnt in wunderschönen, ambientvollen und teilweise luxuriösen Dschungellodges.

Delhi image

Delhi

Am Flughafen in Delhi werdet Ihr von Eurem Natouralist herzlich empfangen begrüßt und ins Hotel gefahren. Bei einer ersten Bierrunde bespricht Ihr das Programm für die kommenden Tage. Übernachtung mit Frühstück in einem angenehmen Stadthotel nah dem Flughafen. (-/-/-)

  • Etappe
  • Europa - Delhi
Bharatpur Bird Sanctuary image

Bharatpur Bird Sanctuary

Nach dem Frühstück fahren wir direkt nach Agra, wo wir Zeit für einen geführten Stadtrundgang haben. Agra, die einstige Hauptstadt der Mogule, vermittelt mit seinem Gewirr der labyrinthischen  Gassen und Basare wie kaum andere Stadt in Indien einen einzigartigen Eindruck von der indisch-moslemischen Lebensweise, die sich seit der Zeit des Moguls wenig verändert hat. Programmteil des Besuchs ist das Agra Fort, das in nordwestlicher Richtung zwei Kilometer entfernt vom Tadsch Mahal liegt. Eine 2,5 Kilometer lange, mit roten Sandsteinplatten verkleidete Doppelmauer umschließt die Festung. Darin befinden sich zahlreiche pompöse Paläste und reich verzierte königliche Pavillons. Am späten Nachmittag besuchen wir das  ergreifende Grabmal Tadsch Mahal, ein Traum aus weißem Marmor, der sich in perfekter Proportion in einem eleganten Garten erhebt. Das Taj ist zweifellos eines der schönsten Bauwerke der Welt, dessen Zauber jeden Besucher überwältigt. Tief im Innern des Taj stehen das Kenotaph des Herrschers, Mumtaz Mahal, und das seiner Geliebten, Schah Jahan. Besonders schön wirkt das Mausoleum zum Sonnenuntergang, wenn es in ein sanftes, rötliches Licht getaucht ist.

Nach dem Besuch fahren wir weiter nach Bharatpur. Dort liegt das bekannte Naturschutzgebiet Keoladeo-Nationalpark, weltweit berühmt für seine Brut- und Nistplätze.

Übernachtung im The Birder’s Inn. (F/M/A)

  • Etappe
  • Delhi - Bharatpur
Ranthambhore-Nationalpark image

Ranthambhore-Nationalpark

Keoladeo gilt als das herausragendste Vogelschutzgebiet Indiens. Der Park liegt nur wenige Kilometer südlich der rajasthanischen Stadt Bharatpur entfernt und rühmt sich der Hunderttausenden von Zugvögeln und der heimischen Vögel wegen, die sich hier in den Wintermonaten sammeln. Das Sumpfgebiet entstand im späten 19. Jahrhundert, als der lokale Maharadscha das Gebiet überfluten ließ, um ein großes Jagdrevier anzulegen. Jetzt bieten die viele im Nationalpark verstreuten Seen und Kleinseen einen idealen Rastplatz für Zugvögel aus ganz Asien, die hier zur Überwinterung kommen. Bekannt sind die Zugvögel aus Sibirien und China, wie der majestätische Saruskranich.

Nach dem Besuch fahren wir mit dem Zug nach Sawai Madhopur, Eingangstor zum berühmtesten aller indischen Nationalparks, dem Ranthambhore-Nationalpark.

Vier Safaris stehen heute und morgen auf dem Programm.

Die überdurchschnittlichen Tigerbestände verdankt Ranthambhore der Arbeit von Valmik Thapar, einem der berühmtesten Tierschützer Indiens, der aufgrund der BBC Dokuserie Land of the Tiger auch internationale Berühmtheit erlangte. Wilderer hatten die Großkatzen menschenscheu gemacht, doch langsam lernten die Tiger die Umweltschützer zu akzeptieren. Die Tiger fühlen sich innerhalb des Parkgeländes derart heimisch und sicher, dass sie sogar bei Tageslicht auf Beutejagd gehen. Einige Tiger markieren sogar Safarifahrzeugen mit ihrem Duft. Der lichte Wald, der im Winter sein Laub verliert und leicht durchzublicken ist, gewährt hervorragende Beobachtungsmöglichkeiten. Besonders in den frühen Morgenstunden bestechen die Landschaften des Parks durch ihre Schönheit und schaffen mit ihren vielen Pavillons, Seen und verfallenen, von Kletterpflanzen umrankten Palästen eine fast unwirkliche Atmosphäre.

3 Übernachtungen im Ranthambhore Kothi. (F/M/A)

  • Etappe
  • Bharatpur - Ranthambhore
Jaipur image

Jaipur

Nach einer letzten Pirschfahrt im Park fahren wir nach Jaipur, die „rosafarbene Stadt“. Jaipur wurde erst zu Beginn des 17. Jh. von Maharaja Jai Singh II als Festungsstadt mit breiten, schachbrettartig verlaufenden Straßen angelegt. Neun rechteckige Stadtviertel wurden durch 34 Meter breite Hauptstraßen voneinander abgegrenzt. Alle Nebenstraßen verlaufen gerade und genau rechtwinkelig zu den Hauptstraßen. Wegen der bräunlich-gelben Farbe der Häuser, die im Abendsonnenschein warm rosa erscheinen, wird dieses architektonische Kleinod auch „rosarote Stadt“ genannt. Die Altstadt ist von einer dicken Mauer umgeben, die noch vollständig erhalten ist. In den unveränderten, historischen Stadtkern gelangt man nur durch ein der sieben prächtigen Tore hinein. Abends besucht Ihr die drei Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Das Observatorium, den königlichen Palast, der sich in der Mitte der Stadt vor der eindrucksvollen Bergkulisse erhebt und das fünfstöckige Hawa Mahal, eines der prachtvollsten Gebäude Jaipurs. Es wurde 1799 erbaut, damit die Hofdamen unbeobachtet die Straßenprozessionen sehen konnten.  Die engen Gassen des Altstadtviertels mit den rosaroten Fassaden der reich verzierten Häuser und dem lebendigen Basar laden abends zu einem wunderschönen Spaziergang ein.

Abends heute beiwohnt Ihr das eindrucksvolle und äußerst fotogene abendliche Gebet im schönen Birla Tempel: Das ist das faszinierende Indien aus den Bilderbüchern!
Übernachtung mit Frühstück im wunderschönen Heritage-Boutique-Hotel Narain Niwas Palace. (F/-/-)

  • Etappe
  • Ranthambhore - Jaipur
Satpura Nationalpark image

Satpura Nationalpark

 Nach einem sehr frühen Frühstück fahren wir nach Amber, eine mächtige Festung 11 km nördlich von Jaipur, wo Ihr auf dem Rücken bunt bemalter Elefanten den Berg hinauf zu den mächtigen Toren der beeindruckenden Palastanlage steigen.

Danach werdet Ihr zum Flughafen gebracht, wo Ihr den Nachmittagsflug nach Bhopal in Zentralindien besteigen. Nach der Landung geht es weiter zum Satpura-Nationalpark. Abends erkunden wir mit dem Boot die Ufer des Flusses. Satpura ist ein atemberaubender Wald mit tiefen Schluchten und Wasserfällen. Safaris zu Fuß und Bootsfahrten machen es zu einem einzigartigen Reiseziel in Madhya Pradesh. An diesen Tagen unternehmen wir aufregende Waldwanderungen durch den Nationalpark. Das ist ein absolutes Must-Do in Satpura, Safaris zu Fuß sind woanders in Indien nicht möglich. Wir ergänzen das Programm auch mit Pirschfahrten, die morgens, am Nachmittag und abends angeboten werden. Bei den Nachtpirschfahrten sind die Chancen, Lippenbären zu sehen, besonders groß.

3 Übernachtungen mit Vollpension in der Denwa Pugdundee Lodge. (F/M/A)


  • Etappe
  • Jaipur - Satpura
Kanha Nationalpark image

Kanha Nationalpark

Heute steht eine beschwerliche, lange Reise auf dem Programm. Mit einer Fahrt von ca. 8 Stunden ist zu rechnen. Über die Stadt Jabalpur geht es anschließend zum möglichst besten Nationalpark Indiens, den Kanha-Nationalpark. Wir finden im Komfort des wunderschönen Shergarh Tented Camps eine wohl verdiente Nachtruhe.

Wir entdecken an zwei Tagen eines der großartigsten Tierreservate Indiens, den Kanha Nationalpark. Die Naturschönheit dieses aus Laubwäldern und Savannengrasland bestehenden Reservats kommt besonders im Morgengrauen zu vollem Ausdruck. Die weiten Grasflächen, die sich an den Flusstälern entlang erstrecken, sind die bevorzugten Aufenthaltsorte des Rotwilds. Dementsprechend sind auch die Voraussetzungen für die Beobachtung von Tigern bestens erfüllt.

3 Übernachtungen mit Vollpension im Shergarh Tented Camp. (F/M/A)

  • Etappe
  • Satpura - Kanha
Tadoba Nationalpark image

Tadoba Nationalpark

Nach der letzten Pirschfahrt in Kanha fahren wir in ca. fünf Stunden zum Tadoba-Nationalpark, dem zurzeit absolut besten Park in Indien für die Beobachtung von wilden Tigern. In Tadoba dreht sich alles um den Tiger. Nebst der herkömmlichen Pirschfahrten buchen wir für Euch eine Ganztigersafari. Von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr abends seid Ihr ohne jegliche Zeiteinschränkungen im Park unterwegs und könnt in der gewöhnlichen Schließzeit des Parks zwischen 10 Uhr und 15 Uhr exklusive Tigerbegegnungen genießen, ohne diese mit jemandem zu teilen.

3 Übernachtungen mit Vollpension im Irai Safari Retreat. Zelt. (F/M/A)

  • Etappe
  • Kanha - Tadoba
Nagpur image

Nagpur

Nach der letzten Pirschfahrt in Tadoba fahren wir in ca. drei Stunden nach Nagpur, wo wir am Abend nach Mumbai fliegen. Anschlussflug nach Europa. (F/M/-)

  • Etappe
  • Tadoba - Nagpur

Preis

5.750 € p. Person im Doppelzimmer


Leistungen

  • Inlandsflug Jaipur-Bhopal
  • alle Transfers
  • Alle Übernachtungen in Hotels in Lodges der gehobenen Mittelklasse und Luxusklasse im Doppelzimmer
  • Alle angegebenen Mahlzeiten
  • Englischsprachigen Natouralist-Safari-Guide
  • englischsprachiger Natouralist
  • Reise im Kleinbus
  • Zugfahrt in der ersten Klasse von Bharatpur nach Sawar Mahopur
  • wechselnde Natouralist Guides während der Rundreise
  • 1 Vogelbeobachtungstour im Keoladeo NP
  • 5 private Pirschfahrten im Ranthambore NP
  • 3 private Pirschfahrten im Jeep im Satpura NP
  • 1 Walksafari im Satpura NP
  • 5 private Pirschfahrten im Jeep im Kanha NP
  • 3 Pirschfahrten im Jeep im Tadoba NP
  • 1 exklusive private Tagespirschfahrt im Tadoba NP
  • Besuch von Agra inkl. Taj Mahal und roter Fort
  • Besuch von Jaipur und der Amber Fort
  • abendliche Überraschungsveranstaltung in Bharaptur
  • Besuch der traditionellen abendlichen Aarti (Gebet) im Birla Tempel in Jaipur
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Emissionsausgleich der internationalen- und Inlandsflüge
  • Alle Trinkgelder
  • Alle Vorteile unserer Golden Safaris ©
  • Kostenlose Stornierung oder Umbuchung bei einer staatlichen Quarantäneverordnung durch das RKI oder durch die indischen Behörden
  • Visum Concierge-Service
  • Insolvenzversicherung
  • Reise geschützt vom deutschen Pauschalreiserecht


Nicht enthalten

  • Internationale Flüge bis Delhi und ab Mumbai
  • Visa-Gebühren: 60 USD
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben

Aufgrund des unstabilen Wechselkurses können Preiserhöhungen z. Zt. nicht ausgeschlossen werden. Der angegebene Reisepreis wurde auf der Basis 1 INR = 0,0113 Euro berechnet. Übersteigt die Rupieneinheit 0,0113 EUR zum Zeitpunkt der Restzahlung fünf Wochen vor der Abreise, sind wir leider gezwungen, Ihnen die daraus entstandene Preisdifferenz weiter zu geben. Ihr Reisepreis wird sich nicht über 5 % erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Liegt der Wechselkurs unter 0,0113 € so wirkt sich dies preissenkend für Euch aus.